menue

FAQ zur Filmproduktion

Fragen, die uns am häufigsten gestellt werden

Grundsätzlich lässt sich diese Frage mit einem : “Es kommt darauf an…” beantworten. 

Jeder Film ist individuell berechnet. Wir machen dabei aber Festpreise, die nicht an Stunden gekoppelt sind. Das hat für Sie den Vorteil, dass im Angebot für Sie völlige Kostentransparenz herrscht. Sie wissen, was Sie am Ende für das Filmprojekt bezahlen und können mit diesem Budget auch planen. 

Selbstverständlich ist die Erstberatung kostenlos. Hier geht es darum Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt zu verstehen, um dann einen unverbindlichen Kostenvoranschlag zu erstellen. 

Allgemein erstreckt sich unser Einzugsgebiet über ganz Deutschland. Aber auch internationale Ziele sind für die Filme, die wir für unsere Kunden erstellen, nicht zu weit. 

Die Länge eines Filmes ist maßgeblich davon abhängig, wo der Film ausgestrahlt werden soll. Soll er ein kurzer Spot auf Social Media sein? Soll der Film im Kino als Werbung eingesetzt werden? Soll der Film genau 15 Sekunden lang sein, damit er im Fernsehen ausgestrahlt werden kann? Soll der Film online die gesamte Firmengeschichte erklären? 
Grundsätzlich kann ein Film auch verschiedene Längen haben. Es kommt ganz auf den Verwendungszweck des Filmes an. Wir beraten und unterstützen Sie dabei sehr gerne! 

Wer sich mit dem Thema Film auseinandersetzt weiß, dass es unendlich viele Arten von Filmen gibt. Angefangen bei einem kurzen Film Portrait, über einen Imagefilm, eine Dokumentation, ein Produktfilm, ein Recuitingfilm oder einen Kurzfilm. Der Film passt sich genau Ihrem Produkt/Ihrer Dienstleistung an. Die Entscheidung welches Format zu Ihrem Unternehmen passt treffen wir gemeinsam mit Ihnen. 

Unkomplizierte Filme können innerhalb weniger Tage sowohl in Produktion als auch in Postproduktion realisiert werden. Aber auch hier gilt zu beachten, dass nicht jede Filmproduktion wie die andere ist. So kann es auch sein, dass sich Filmprojekte über mehrere Monate ziehen und daher einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen. 

Wir empfehlen in der Regel immer selbst vor die Kamera zu treten und “Gesicht zu zeigen”. Das hat den Hintergrund, dass nachweislich Videos in denen die Kunden/potentiellen Geschäftspartner direkt angesprochen werden, besser ankommen. Das hat einen evolutiven Hintergrund: Der Mensch mag es das Gegenüber kennenzulernen. Zudem ist es eine sehr schöne Erfahrung für den Kunden, die Person hinter dem Unternehmen im Film zu sehen.

Auf Neudeutsch spricht man dabei auch von “Personal Branding” man verbindet mit dem Unternehmen mehr als nur das Produkt/die Dienstleistung sondern die Menschen hinter dem Unternehmen. 
Das heißt aber nicht, dass man ganz auf eine*n Sprecher*in verzichten muss/sollte. Alles hat seinen Einsatzort. Und an der richtigen Stelle erzielt ein*e Sprecher*in das gewünschte Resultat. Wir stehen Ihnen bei der Beratung natürlich sehr gerne zur Seite. 

Ja, wir bieten auch Live Streaming an. Wir geben unseren Kunden aber immer mit, dass Live auch viele Tücken mit sich bringt. Mikrofone haben Interferenzen, die man im Test vorher nicht hatte, man verspricht sich im auswendig gelernten Text und viele weitere Möglichkeiten, die man vorher nicht abschätzen kann. 
Dies kann den live Auftritt schnell unprofessionell wirken lassen. Daher empfehlen wir unseren Kunden das ganze in einem geschnittenen Film zu präsentieren, der in einer Live Konferenz abgespielt werden kann. Wir können vorab alles redaktionell abstimmen und alles für den perfekten Auftritt schneiden, sodass Ihr Unternehmen perfekt präsentiert wird. Und das geschnittene Material kann im Anschluss natürlich auch auf allen Kanälen genutzt werden. Man hat also noch einen Mehrwert aus dem Video, den Live Streaming nicht hat. 
Das Aufzeichnen setzt natürlich voraus, dass es nicht ein einmaliges Event ist, was man nicht Filmisch inszenieren lässt. 

Wir nutzen in der Regel GEMA-freie Musik und lizenzieren die Musik für unsere Auftraggeber*innen. Das heißt dass die Auftraggeber*innen die Musik vollumfänglich nutzen können, unabhängig von Verwendungsort und Zeit. 

Wir können aber auch GEMA-pflichtige Musik verwenden, allerdings müssen Sie als Auftraggeber*innen, dann den Lizenzvertrag mit der GEMA vereinbaren. Wir vermitteln da natürlich und stehen mit Rat und Tat zur Seite!

Mit dem vollen begleichen des Rechnungsbetrages erteilen wir Ihnen ein räumlich, inhaltlich und zeitlich unbeschränktes, ausschließliches und unterlizensierbares Nutzungsrecht ein. Das heißt dass Sie den Film unbegrenzt nutzen dürfen und auch mit Tochterunternehmen nutzen dürfen. 

Wir finden, dass zusätzliche Lizenzkosten für die Nutzung über einen bestimmten Zeitraum hinweg nicht mehr Zeitgemäß sind. Daher unser sehr weit gefasstes Nutzungsrecht für unsere Auftraggeber*innen.